Unsere Referenzen:

2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001 

 

 

Frühling 2018 - Herbst 2018

 

 

Umfassende Restaurierung der 1912 von Hans Mertel in der Pfarrkirche von Krimml errichteten, vollpneumatischen Orgel (7/I/P).

 
 

Oktober 2017 - Frühling 2018

 

 

Umfassende Restaurierung der 1850 von Ludwig Mooser in der Pfarrkirche von St.Georgen bei Salzburg errichteten Orgel (9/I/P).

 
 

September 2017

 

 

Reinigung und Bekämpfung des Schimmelbefalls der 1998 von Fritz Mertel in der Pfarrkirche von Flachau errichteten Orgel (11/II/P).

 
 

Herbst 2016 - Sommer 2017

 

 

Umfassende Restaurierung der 1935 von Dreher und Flamm in der Pfarrkirche von Obertrum errichteten Orgel (27/II/P). Zusätzlich wird die elektrische Spielanlage, unter Berücksichtigung der Vorgaben des  Denkmalschutzes, an die heutigen Sicherheitsanforderungen angepaßt.

 
 

Mai 2016

 

 

Transferierung einer privaten Hausorgel (6/II/P), erbaut von Hermann Oettl im Jahre 1983, in die Kapelle der Seniorenresidenz Schloß Kahlsperg GmbH in Oberalm.

 
 

Februar - Herbst 2016

 

 

Umfassende Restaurierung der 1863 von Johann Nepomuk Mauracher in der Pfarrkirche von Schwand im Innviertel errichteten Orgel (8/I/P).

 
 

Oktober 2015 - März 2016

 

 

Mitarbeit an der Restaurierung / Umbau der Orgel in der Evangelischen Kirche von Sonthofen im Allgäu durch OBM Alfons Zeilhuber.

 
 

September - Oktober 2015

 

 

Reinigung und Instandsetzung der 1977 von Hermann Oettl in der Pfarrkirche von Elsbethen bei Salzburg errichteten Orgel (9/II/P)

 
 

November 2014 - August 2015

 

 

Umfassende Restaurierung der 1869 von Matthäus Mauracher in der Pfarrkirche von Pfarrwerfen erbauten Orgel (12/II/P).

 
 

Oktober 2014

 

 

Restaurierung der Trockenschäden an der Windlade des historischen "Sighartsteiner Orgelpositives" (2/I).

Das Instrument entstand vermutlich Anfang des 18. Jahrhunderts und ist Teil der Sammlung in Mozarts Wohnhaus in Salzburg.

 
 

September - Oktober 2014

 

 

Mitarbeit beim, vom schwedischen Denkmalschutz geforderten, Umbau der Orgelfront in der St. Nikolai Kirche in Halmstad (Schweden) durch die Firma Pels & van Leeuwen B.V. (`s-Hertogenbosch / NL).

 
 

Frühling 2014

 

 

Neubau eines Orgelpositives für die Tiroler Festspiele Erl.

Das Gehäuse wurde aus massivem Rüster (Ulme) gefertigt.

Die Disposition lautet:

Holzgedeckt 8´

Offenflöte 4´

Holzprincipal 2´

 
 

Jänner - Februar 2014

 

 

Mitarbeit an der Nachintonation nach der Restaurierung der P. Furtwängler & Hammer - Orgel (43/III/P) aus dem Jahre 1930 in der Jeruzalemkerk in Amsterdam durch die Firma Pels & van Leeuwen B.V. (`s-Hertogenbosch / NL).

 
 

Oktober 2013

 

 

Nachintonation der Mauracher - Orgel (6/I/P) in der Kirche der Evangelischen Pfarrgemeinde in Timelkam.

 
 

Ostern 2013 - Pfingsten 2013

 

 

Mitarbeit an der Intonation der neuen Zeilhuber - Orgel (27/II/P) in der Auferstehungskirche in Bamberg .

 
 

November 2012 - Ostern 2013

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Dreher & Reinisch Orgel aus dem Jahre 1964 in der Stadtpfarrkirche vom Kostbaren Blut in Salzburg - Parsch (14/II/P).

 
 

September 2012 - November 2012

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Marien-Orgel (48/III/P; Metzler Orgelbau 1989) in der Franziskanerkirche in Salzburg .

 
 

April 2012

 

 

Reinigung und Instandsetzung des klanglichen Teils der Reinisch - Orgel (7/I/P) aus dem Jahre 1896 in der Pfarrkirche von Bucheben im Raurisertal inkl. der Rekonstruktion der Prospektpfeifen.

 
 

Dezember 2011 - Juli 2012

 



 

Umfassende Restaurierung der 1895 von Albert Mauracher in der Pfarrkirche von Hüttau errichteten Orgel (10/II/P).

 
 

Oktober 2011

 

 

Reinigung und Instandsetzung der von Dreher & Reinisch im Jahre 1965 in der Loretokirche in Salzburg errichteten Orgel (15/II/P).

 
 

2009 - August 2011

 



 

Neubau einer zweimanualigen Orgel mit 15 Registern in der Pfarkirche in Roßbach / OÖ

Das barocke Gehäuse wurde in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt rekonstruiert und unter Verwendung der originalen Schleierbretter und Gesimse von 1790 auf die ursprünglichen Proportionen zurückgeführt. (Das Gehäuse wurde auf Wunsch der Pfarre von einem ortsansässigen Tischler gefertigt.)

 

Im historischen Gehäuse ist das Hauptwerk untergebracht, im optisch in den Hintergrund tretenden Anbau das II. Manual und das Pedal.

 

Disposition:

 

I. Manual                 II. Manual                 Pedal

Principal       8´      Holzgedeckt    8´     Subbaß      16´

Rohrgedeckt 8´      Gamba            8´    Gedecktbaß 8´

Octave        4´      Traversflöte     4´

Blockflöte     4´      Nazard       2 2/3´

Doublette     2´      Octavin           2´

Mixtur     1 1/3´      Terzflöte     1 3/5´

                              Dulcian            8´

                              Tremulant

 

Koppeln: I/P, II/P, II/I, II-16´/I

 
 

März 2008 - November 2010

  Positiv

 

Entwicklung, Planung und Bau eines Orgelpositives um die Einsatzmöglichkeiten von im Natwood Verfahren veredeltem Holz für den Orgelbau zu erforschen und in der Praxis zu erproben.

Dieses Innovationsprojekt wurde im Rahmen des „ImpulsProgramm creativwirtschaft“ gefördert.

Der große Vorteil des mit dem Natwood Verfahren veredelten Orgelpositives liegt in seiner großen Unempfindlichkeit gegenüber raschen Veränderungen des Umgebingsklimas. Extreme Trockenheit, wie etwa in Konzertsälen, oder sehr hohe Luftfeuchtigfkeit, wie sie öfters in Kirchen vorkommt, können ihm keinen Schaden zufügen.

Detailliertere Informationen finden sie hier.

 
 

Mai 2010 - Juli 2010

  Gosau

 

Sanierung der Orgel (10/II/P) in der Evang. Kirche in Gosau. Das Instrument stammt von G. F. Steinmeyer & Co. Opus 750 aus dem Jahre 1902.

 
 

Jänner - April 2010

  Berndorf

 

Restaurierung der 1892 von Hans Mauracher in der Pfarrkirche von Berndorf bei Salzburg errichteten Orgel.

Das Gehäuse des Instrumentes wird  Rochus Egedacher aus dem Jahre 1766 zugeschrieben.

Die technische Besonderheit dieses einmanualigen Instrumentes mit 10 Registern liegt in den zahlreichen Transmissionen. Durch die gewissenhafte Überarbeitung der originalen Rückschlagklappen konnte, nach mehreren Jahrzehnten der Unzufriedenheit, wieder eine gute Stimmhaltung wie im Neuzustand des Instrumentes erzielt werden.

Diese Arbeiten wurden gemeinsam mit Zeilhuber Orgelbau durchgeführt.

 
 

November - Dezember 2009

  Hof

 

Reinigung und Instandsetzung der Orgel in der Pfarrkirche von Hof bei Salzburg

 
 

März 2008 - Oktober 2009

 

 

Neubau einer Hausorgel für Peter Daniell Porsche.

Disposition:

Manual:  C – c´´´´

Gedeckt 
Gamba     
volle Länge bis C
Rohrflöte   
handgehämmert
Nazard      
2 2/3´ 
Offenflöte  
 
Tierce        
1 3/5´ 

Gehäuseentwurf von Christian Hitsch in goetheanistischer Gestaltung.

Gehäuse komplett in Kirsche massiv, vollflächig handgeschnitzte Oberfläche, seidenglänzende Politur mit natürlichen Wachsen.

 
 

Juni - Juli 2009

  Eching

 

Mitarbeit an der Intonation der neuen Zeilhuber – Orgel (16/II/P) in der Magdalenenkirche in Eching bei München.

 
 

Mai - Juni 2008

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Orgel in der Stadtpfarrkirche in Lehen / Salzburg Stadt.

 
 

Februar 2008

 

 

Mitarbeit an der Intonation der neuen Zeilhuber - Orgel in Frommern / BRD.

 
 

April 2007 - Jänner 2008

 

 

Umfangreiche Restaurierung der 1871 - 73 von Franz Weber erbauten Orgel (10/I/P) in der Stadtpfarrkirche Maria - Hilf in Leopoldskron - Moos / Salzburg.

Durchgeführt habe ich, neben einer umfassenden Reinigung und kompletten Bekämpfung des Anobienbefalls (Holzwurm) mit Borsalzen, den Neubau der Windanlage inkl. der detailgetreuen Rekonstruktion des Magazinbalges, teilweise Rekonstruktion der Pfeifen und Rückführung von Mensurverschiebungen. Die Trakturen wurden komplett überarbeitet, alle Kanzellen der Windladen ausgegossen, zahlreiche stark verwurmten Bauteile mit speziellen Heißwachsmischungen stabilisiert und abgedichtet. Das Instrument zeigt heute wieder, durch den größtmöglichen Erhalt der Originalsubstanz, auf schöne Weise das originale Spielgefühl und den ursprünglichen Klangcharakter einer Weber - Orgel.

 
 

Juli -August 2007

 

 

Mitarbeit an der Intonation der neuen Orgel in St. Pankratius in Bühl bei Tübingen / BRD. Das Instrument mit 22 Registern auf 2 Manualen (mit Schwellwerk) und Pedal wurde von OBM Alfons Zeilhuber aus D-87527 Altstädten im Allgäu entworfen und gebaut. Die Orgelweihe fand am 20. und 21. 10. 2007 unter Mitwirkung von Prof. Johannes Mayr, Prof. Klaus Weber, und Prof. Jürgen Essl statt.

 
 

September 2006 - Oktober 2006

 

 

Mitarbeit am Wiederaufbau und der Intonation der restaurierten Strebel - Orgel der Ev. Kirche in Rugendorf / Oberfranken durch die Fa. Zeilhuber Orgelbau aus Altstädten / Allgäu.

 
 

April 2006 - Juni 2006

 

 

Reinigung und Instandsetzung der 1909 von Albert Mauracher erbauten Orgel (6/I/P) in Krispl mit pneumatischer Traktur und Taschenladen.

Durch den Einbau zusätzlicher Trakrurrelais, sowie durch eine verbesserte Windversorgung des Spieltisches konnte das Spielgefühl und die Reaktionsgeschwindigkeit der Trakturen entscheidend verbessert werden. Rekonstruktion der Prospektpfeifen.

 
 

Jänner 2005 - Dezember 2005

 



 

Umfangreiche Restaurierung der 1885 von Martin Hechenberger erbauten Orgel (12/II/P) in Feldkirchen bei Mattighofen.

Durchgeführt habe ich:
Rekonstruktion der Prospektpfeifen und der fehlenden Pfeifen des Cornett, kompletter Neuaufbau des großen Doppelfaltenbalges inkl. des Schöpfbalges, bekämpfende Wurmbehandlung mit Borsalz, völlige Überarbeitung der Spieltrakturen Sanierung des Spieltisches, klangliche Heranführung des nicht mehr originalen Pfeifenbestandes des II. Manuals an das originale, tief romantische I. Manual, sowie noch sehr vieles mehr.
Das Wiedereinweihungs- konzert am 11.12.05 spielte der Domkapellmeister Hr. Prof. Dr. Josef Werndl.

 
 

Oktober 2004

 

 

Generalüberholung der 1901 von Hans Mauracher erbauten Orgel in Eschenau: (6/I/P) Rein pneumatisch. Neue Prospektpfeifen, reaktivieren sämtlicher Spielhilfen

 
 

21.3.2004

 

 

Orgelweihe der Neuen Orgel im Oratorium des Franziskanerklosters in Salzburg (8/I/P)
Festschrift zur Weihe als PDF downloaden

 
 

2002 - 2004

 

 

Neubau einer Orgel für das Oratorium des Franziskanerklosters Salzburg

Disposition:
Manual: C - g´´´, 56 Töne
Gedeckt 8´
Gamba 8´
Principal 4´
Traversflöte 4´
Cornett II 2 2/3´+1 3/5´ ab c´
Doublette 2´
Mixtur III 1 1/3´

Pedal:
C - f´, 30 Töne
Subbaß 16´
Koppel I/P

Die Register Gedeckt 8´, Gamba 8´ und Traversflöte 4´ haben geteilte Schleifen bei h° / c´. Das Gehäuse ist aus feinstes, teilweise nach dem Mond geschlagenes und luftgetrocknetes Massivholz der Ulme, Eiche, Hochgebirgsfichte, Esche, Hainbuche, Stechpalme, Ebenholz gefertigt.

 
 

September 2003

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Orgel in der Pfarrkirche zum Hl. Martin in Eugendorf (21/II/P)

 
 

November 2002

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Orgel der Evang. Tochtergemeinde Mondsee (8/II/P)

 
 

Juni 2002

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Orgel der Pfarrkirche in Altenmarkt / Pongau (23 / II / P)

 
 

November 2001

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Orgel des städtischen Seniorenwohnheimes in Nonntal / Stadt Salzburg (6 / I / P) mit Neubau der Windanlage.

 
 

November 2001

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Orgel in der Pfarrkirche in Morzg / Stadt Salzburg (6 / I / P)

 
 

September 2001

 

 

Reinigung und Instandsetzung der Stille-Nacht-Orgel in der Pfarrkirche Oberndorf (24 / II / P)
Abnahmebericht

 
Mein Betrieb ist Mitglied der ARGE design by P.I.C.S. EDV GmbH